Komm ins Team!

Ausbildung zum Fachinformatiker – Systemintegration (m/w/d)

Deine Ausbildung bei uns!

Du möchtest in die Berufswelt starten? Wir unterstützen dich dabei!
Lerne die verschiedenen Bereiche in unserem familiengeführten Unternehmen kennen und arbeite von Anfang an kreativ mit.
Unsere eigene Ausbildungsabteilung unterstützt dich deine Ideen einzubringen, neue Wege zu gehen und deine Persönlichkeit zu entwickeln.

Gestalte deine und unsere Zukunft mit!

Mit unserer Erfahrung und deinem Engagement wird es uns gemeinsam gelingen, dass du in deinem Traumberuf einen guten Abschluss machst und die Weichen für die deine Zukunft stellst.

Sei einer von uns!
Unsere Rahmenbedingungen

Vielseitige und verantwortungsvolle Aufgaben

Leistungsgerechte Bezahlung

Individuelle Weiterbildungsangebote

Werteorientierte Unternehmenskultur

Lösungsorientierte Arbeitsweise

Betriebliches Gesundheitsmanagement, Hansefit, Jobrad

Arbeitsort im südlichen Schwarzwald

Was muss ich für ein Typ sein, um Fachinformatiker für Systemintegration zu werden?

Techniker: Ob Hard- oder Software, mit Technik kennst du dich gut aus und hast vielleicht auch schon ein erstes Know-how in Sachen Programmieren und Coden. In deinem persönlichen Umfeld hilfst du regelmäßig bei Computerproblemen.

Perfektionist: Ein falscher HTML-Code und der Befehl führt ins Leere – du arbeitest immer sehr genau und konzentriert, damit am Ende alles auch richtig funktioniert.

Teamplayer: nicht nur innerhalb unserer Abteilung werden Arbeitsabläufe gemeinsam koordiniert und durchgeführt, auch bei allen Mitarbeitern bist du Ansprechpartner und Projektpartner.

weitere Voraussetzung: mindestens Mittlere Reife (Ø von 2,5)

Freue Dich auf:

– ein kollegiales Betriebsklima
– Gleitzeit
– Firmenevents
– betriebl. Freizeitsportgruppen und vieles mehr

Gerne kannst du vorab ein Praktikum oder Schnuppertag bei uns machen.

Sei einer von uns und bewirb dich am besten per E-Mail oder per Post bei uns.
Für Rückfragen steht dir Frau Moser 07682/91812-0 zur Verfügung.

Was macht ein Fachinformatiker für Systemintegration?

Mitarbeiterwünsche analysieren: Ein Mitarbeiter benötigt neue Hard- und Software. Dafür müssen zunächst die Bedürfnisse und Kundenanforderungen analysiert werden. Welcher Server soll verwendet werden, welche Soft- und welche Hardware eignet sich? Müssen die Netzwerke erweiterbar sein? Fachinformatiker für Systemintegration wissen auf diese Fragen eine Antwort und stellen genaue Bedarfspläne auf – und haben dabei ein bestimmtes vorgegebenes Budget im Blick.

Begutachtung der Büroräume: Eine übliche Bestimmung für Büroräumlichkeiten ist, dass Kabel nicht frei durch den Raum laufen dürfen. Unter anderem deshalb betrachten Fachinformatiker für Systemintegration auch die Räumlichkeiten vor Ort. Wie viele PC-Plätze verteilen sich auf die Büroräume, wo können Kabel verlegt und müssen auch kabellose Netzwerke berücksichtigt werden? Außerdem wichtig für Büros oder Geschäftsräume ist die Frage nach der Anzahl an verfügbaren Steckdosen für die Installationsarbeiten.

Einrichtung der Netzwerke: Zur eigentlichen Installationsarbeit zählen der Aufbau und die Installation von Hard- und Software. Zur Hardware zählen Computer, Telefonanlagen oder Drucker, die von Fachinformatikern für Systemintegration jeweils aufgebaut und professionell verkabelt werden. Anschließend wird die Software installiert. Rechner müssen zum Beispiel mit den benötigten Office- und Antiviren-Programmen ausgestattet werden und einen Zugriff zum Server haben – entscheidend sind auch einzelne Lizenzen, die erworben werden müssen.

IT-Support und Wartung: Der Mitarbeiter kann seinen Computer plötzlich nicht mehr starten oder seine Mails nicht abrufen – ein klassischer Fall für den Fachinformatiker für Systemintegration. Gleiches gilt für Wartung von Hard- und Software – ob bei der Aktualisierung von Updates oder der Überprüfung der Leistungsfähigkeit. Eine andere Form des Supports ist die Durchführung von Anwenderschulungen. Wird im Unternehmen ein neues Programm eingeführt, ist es die Aufgabe des Fachinformatikers, den Mitarbeitern die Anwendung zu zeigen und Schulungen zu planen, organisieren und durchzuführen.

Warum sollte man Fachinformatiker für Systemintegration werden?

Kein Unternehmen kommt ohne Computer & Co. aus. Das bedeutet jedoch nicht, dass alle Mitarbeiter automatisch auch Ahnung von der Hard- und Software haben. Ganz im Gegenteil: Sie sind auf die Hilfe von Fachinformatikern für Systemintegration angewiesen. Das Einsatzgebiet in diesem Beruf ist also sehr groß. Und da die Digitalisierung auch immer weiter voranschreitet, wird der Beruf auch in Zukunft immer wichtiger. Durch die zahlreichen Weiterbildungsmöglichkeiten kann man sich zudem sehr gut auf einen Aufgabenbereich spezialisieren.

Ausbildungsdauer:

Die Ausbildungszeit beträgt 3 Jahre.

Vielseitige und verantwortungsvolle Aufgaben

Leistungsgerechte Bezahlung

Individuelle Weiterbildungsangebote

Werteorientierte Unternehmenskultur

Lösungsorientierte Arbeitsweise

Betriebliches Gesundheitsmanagement, Hansefit, Jobrad

Arbeitsort im südlichen Schwarzwald

Betriebsarzt

Zuschüsse (z.B. Arbeitsplatzbrille, Direktversicherung, Arbeitskleidung)

Gleitzeit / Schichtmodelle mit Prämien und Zuschlägen

Fahrkostenzuschuss / Regiokarte

Deka Zeitwertkonten (Flex/Rente)

Betriebliche Altersvorsorge

Zahnzusatzversicherung

Sonder- / Zusatzurlaub

Weihnachts- / Urlaubsgeld

Gutes Betriebsklima

Geschäftswagen für langjährige Führungskräfte

Kurzbewerbung für deine Ausbildung

Füllt gerne die Kurzbewerbung aus!

Oder sende uns deine vollständige Bewerbung an ausbildung-bei-uns[at]werner-giessler.de

    13 − eins =

    Weitere Ausbildungsmöglichkeiten