Komm ins Team!

Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker (m/w/d)

Deine Ausbildung bei uns!

Du möchtest in die Berufswelt starten? Wir unterstützen dich dabei!
Lerne die verschiedenen Bereiche in unserem familiengeführten Unternehmen kennen und arbeite von Anfang an kreativ mit.
Unsere eigene Ausbildungsabteilung unterstützt dich deine Ideen einzubringen, neue Wege zu gehen und deine Persönlichkeit zu entwickeln.

Gestalte deine und unsere Zukunft mit!

Mit unserer Erfahrung und deinem Engagement wird es uns gemeinsam gelingen, dass du in deinem Traumberuf einen guten Abschluss machst und die Weichen für die deine Zukunft stellst.

Sei einer von uns!
Unsere Rahmenbedingungen

Vielseitige und verantwortungsvolle Aufgaben

Leistungsgerechte Bezahlung

Individuelle Weiterbildungsangebote

Werteorientierte Unternehmenskultur

Lösungsorientierte Arbeitsweise

Betriebliches Gesundheitsmanagement, Hansefit, Jobrad

Arbeitsort im südlichen Schwarzwald

Die Ausbildungsstelle beginnt zum Ausbildungsjahr 2024 (September ’24)

Du hast die Schule abgeschlossen und hast technisches Interesse und Verständnis. Die Metallfachschule hast du mit Erfolg besucht. Gerne kannst du vorab ein Praktikum oder Schnuppertag bei uns machen.

Wir freuen uns auf dich!

Sei einer von uns und bewirb dich am besten per E-Mail oder per Post bei uns.
Für Rückfragen steht dir Frau Moser 07682/91812-0 zur Verfügung.

Arbeitsgebiet: Was macht man in diesem Beruf?

Zerspanungsmechaniker/Zerspanungsmechanikerinnen arbeiten in Bereichen der Industrie und des Handwerks, wobei durch spannende Verfahren Bauteile für technische Produkte aller Art gefertigt werden. Typische Einsatzgebiete sind Drehmaschinensysteme, Fräsmaschinensysteme, Drehautomatensysteme und Schleifmaschinensysteme der Einzel- und Serienfertigung. Hierfür modifizieren sie CNC-Maschinenprogramme. Dann spannen sie Metallteile und Werkzeuge in Maschinen ein, richten diese aus und setzen den Arbeitsprozess in Gang.

Immer wieder prüfen sie, ob Maße und Oberflächenqualität der gefertigten Werkstücke den Vorgaben entsprechen. Treten Störungen auf, stellen sie deren Ursachen mithilfe geeigneter Prüfverfahren fest und sorgen umgehend für Abhilfe. Darüber hinaus übernehmen sie Wartungs- und Inspektionsaufgaben an den Maschinen. Zerspanungsmechaniker/innen arbeiten im Team, weisen in die Bedienung von Fertigungssystemen ein, stimmen ihre Tätigkeiten mit vor- und nachgelagerten Bereichen ab und beachten Kundenanforderungen. Sie wenden Qualitätsmanagementsysteme an, dokumentieren und bewerten Arbeits- und Prüfergebnisse und leiten daraus Maßnahmen zur Fertigungs- und Produktionsoptimierung ab.

Unser Unternehmen: In welchen Bereichen kannst du nach deiner Ausbildung arbeiten?

  • In der Fertigung als Bediener unserer komplexen CNC-Maschinen
  • Im technischen Support als Einrichter/Umrüster oder Programmierer
  • In der Qualitätsmanagementabteilung oder Werkzeugmanagement
  • In der Abteilung Schleifen
  • Und vieles mehr

Berufliche Fähigkeiten: Worauf kommt es an?

Sorgfalt (z.B. beim Rüsten von Zerspanungsmaschinen), Geschicklichkeit und Augen-Hand-Koordination (z.B. beim Drehen, Fräsen und Schleifen von Metall), Beobachtungsgenauigkeit (z.B. Überwachung des Zerspanungsprozesses) und technisches Verständnis (z.B. Durchführung von Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten).

Ausbildungsschwerpunkte:

Gegenstand der Berufsausbildung sind mindestens die folgenden Qualifikationen:

  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Umweltschutz
  • betriebliche und technische Kommunikation
  • Planen und Organisieren der Arbeit, Bewerten der Arbeitsergebnisse
  • Unterscheiden, Zuordnen und Handhaben von Werk- und Hilfsstoffen
  • Herstellen von Bauteilen und Baugruppen
  • Warten von Betriebsmitteln
  • Anwenden von Steuerungstechnik
  • Anschlagen, Sichern und Transportieren
  • Kundenorientierung
  • Planen des Fertigungsprozesses
  • Programmieren von numerisch gesteuerten Werkzeugmaschinen oder Fertigungssystemen
  • Einrichten von Werkzeugmaschinen oder Fertigungssystemen
  • Herstellung von Werkstücken
  • Überwachen und Optimieren von Fertigungsabläufen
  • Geschäftsprozesse und Qualitätsmanagement im Einsatzgebiet

Ausbildungsdauer:

Die Ausbildungszeit beträgt nach der Ausbildungsordnung dreieinhalb Jahre.

Aufstiegsmöglichkeiten im Ausbildungsberuf durch Weiterbildung:

Meister, Techniker, Führungskraft

Nick B. Bediener Schleifmaschinen

Nick B. bedient bei der Gießler GmbH die Schleifmaschinen für das Einstech- und Durchgangsschleifen. Er lässt sich im Rahmen seiner Ausbildungin Schleiftechniken als Zerspanungsmechaniker ausbilden und übernimmt sämtliche Schleifbearbeitungen von Drehteilen. Sein Beruf ist in der Automobilindustrie und der Metallverarbeitung sehr gefragt.

Ein typischer Arbeitstag umfasst: Einstellen von Maschinen, Messungen durchführen, Umrüsten und Überwachen des Schleifprozesses. „Ich kann meistens in Ruhe und ohne Stress meine Maschinen umrüsten und einstellen und genau überlegen um ein gutes Teil herzustellen“, sagt er. „Beharrlichkeit und Geduld sind nötig, um ein gutes Teil zu produzieren. Man sollte sich sehr gut überlegen, was man tut.“ Technisches Verständnis und Geduld sind Voraussetzungen für dieses Berufsbild.

Nick wurde nach der Hauptschule durch ein Praktikum auf die Stelle aufmerksam. Nach einem Probearbeitstag führte seine Bewerbung zu einem Ausbildungsvertrag. Die Eindrücke der Firma und sein Vater, der ihn immer unterstützte und ebenfalls bei der Werner Gießler GmbH arbeitet, haben ihn überzeugt. Ihm gefallen neben der Nähe des Betriebes zu seinem Wohnort viele weitere Dinge: „Die Azubis verstehen sich alle sehr gut miteinander. Unsere Fragen werden von Mitarbeitern immer ausführlich beantwortet. Die Gleitzeit ist ein großes Plus, dadurch bieten sich viele Möglichkeiten und ich bin sehr zufrieden mit meinen Arbeitszeiten.“ In seiner Freizeit spielt Nick Gitarre und engagiert sich im Thaiboxverein.

In der Zukunft würde er gerne verschiedene Länder bereisen. Beruflich geht es für ihn aber erstmal wie folgt weiter: „Weiterarbeiten in der Firma und Weiterbildung speziell in Schleiftechniken“.

Andreas S. Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker

Andreas macht eine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker. Er war auf der Metallfachschule und hat dort bereits mit Maschinen gearbeitet. Auch diverse Praktika im Metallbereich bewogen ihn zu der Entscheidung sich in den nächsten 3,5 Jahren als Zerspanungsmechaniker ausbilden zu lassen. Er kann in der Zukunft in jeder beliebigen Firma zerspanerische Arbeiten ausführen. Nach seiner Lehre er noch gerne den Meister oder den Techniker machen.

Um in diesem Beruf erfolgreich zu sein ist logisches Denken und Kopfrechnen nötig. Andreas findet es manchmal schwierig, das nötige Verständnis für eine Maschine zu haben und sich „da rein zu finden“. Ansonsten ist die Ausbildung durch die verschiedenen Abteilungen sehr abwechslungsreich und Andreas lernt viele verschiedene Arbeitskollegen kennen. Das gefällt ihm. Auch den kurze Arbeitsweg, die flexible Arbeitszeit und den damit verbundene Freizeitausgleich mag er. Seine Freizeit verbringt er mit Fußball spielen und seinen Freunden.

Andreas würde gerne mal eine Weltreise machen und USA, Kanada, Australien usw. sehen… Am liebsten würde er morgen schon los fahren.

Vielseitige und verantwortungsvolle Aufgaben

Leistungsgerechte Bezahlung

Individuelle Weiterbildungsangebote

Werteorientierte Unternehmenskultur

Lösungsorientierte Arbeitsweise

Betriebliches Gesundheitsmanagement, Hansefit, Jobrad

Arbeitsort im südlichen Schwarzwald

Betriebsarzt

Zuschüsse (z.B. Arbeitsplatzbrille, Direktversicherung, Arbeitskleidung)

Gleitzeit / Schichtmodelle mit Prämien und Zuschlägen

Fahrkostenzuschuss / Regiokarte

Deka Zeitwertkonten (Flex/Rente)

Betriebliche Altersvorsorge

Zahnzusatzversicherung

Sonder- / Zusatzurlaub

Weihnachts- / Urlaubsgeld

Gutes Betriebsklima

Geschäftswagen für langjährige Führungskräfte

Kurzbewerbung für deine Ausbildung

Füllt gerne die Kurzbewerbung aus!

Oder sende uns deine vollständige Bewerbung an ausbildung-bei-uns[at]werner-giessler.de

    neun + 7 =

    Weitere Ausbildungsmöglichkeiten