W. Gießler GmbH ist Toplieferant und erhält Zertifikat für die Medizintechnik

  1. Startseite
  2. Aktuelles
  3. W. Gießler GmbH ist Toplieferant und erhält Zertifikat für die Medizintechnik

Unser Leiter des Qualitätsmanagements Arnold Ilin macht es möglich. Er und sein Team erreichten im Jahr 2020 das Ziel von 0 ppm. Damit gehört die Werner Gießler GmbH zu den Toplieferanten der Automobilbranche. 2021 realisiert er die Umsetzung der Medizintechniknorm. Das Zertifikat öffnet die Tür in die Medizinbranche.

0 parts per million (abgekürzt ppm, wörtlich übersetzt „Anteile pro Million) bedeutet bei 1 Million gelieferter Teile kein einziges fehlerhafter Teil. Vor allem in der Automobilbranche ist das eine wichtige Zahl mit der die Qualitätsleistung der Lieferanten gemessen werden, die hohe Stückzahlen ausliefern. Die Werner Gießler GmbH hat dieses Ziel im Jahr 2020 bei einer Jahresmenge von ca. 28 Mio Teilen durchgängig erfüllt und gehört somit zu den Top-Lieferanten.

Im März 2021 erreicht Arnold Ilin ein weiteres wichtiges Ziel: Die Werner Gießler GmbH besteht souverän das Audit nach der Medizinnorm ISO 13485:2016 und erhält dafür das Zertifikat. „Das ist eine tolle, zukunftsorientierte Sache“, sagt Thomas Gießler, „Ich freue mich auf eine spannende und vielversprechende Zukunft!“

Arnold Ilin, Leiter des Qualitätsmanagements, hat dies mit seinem hoch motivierten Team möglich gemacht. Thomas Gießler gratuliert zum Erfolg:“ „Toll gemacht! Ich freue mich, dass wir mit kompetenten und motivierten Mitarbeitern gemeinsam so herausragende Ziele erreichen“. Die Mitarbeiter der Werner Gießler GmbH sind eine starke Gemeinschaft und arbeiten mit großem Engagement und Leidenschaft Hand in Hand. „Ein Managementsystem einzuführen und es aufrecht zu erhalten, ist die Leistung der gesamten Firma.“ sagt Arnold Ilin. „Die Qualität steht und fällt mit jedem einzelnen Mitarbeiter und daher ist es besonders wichtig, alle einzubeziehen. Jetzt haben wir die Voraussetzungen geschaffen, um mit weiteren anspruchsvollen Medizinkunden ins Geschäft zu kommen. Wir sind stolz auf uns, dass wir gerade in herausfordernden Zeiten den Blick in die Zukunft bewahrt haben.“

Menü