Die Werner Gießler GmbH belegt den 1. Platz beim Corporate Health Award

  1. Startseite
  2. Aktuelles
  3. Die Werner Gießler GmbH belegt den 1. Platz beim Corporate Health Award

Am 27. November 2019 wurden die besten deutschen Unternehmen und Arbeitgeber in Frankfurt/Main prämiert.

Bei der feierlichen Verleihung des Corporate Health Awards in Frankfurt/Main gab es viel Applaus für die Werner Gießler GmbH. Das Unternehmen belegt in der Branche Produktion/Verarbeitende Industrie in der Rubrik Mittelstand den 1. Platz.

Steffen Klink, Leitung Corporate Health Award l Initiative l Akademie und Director Social Sustainabilityder EuPD Research, kommentiert: “Wir gratulieren allen Gewinnern des diesjährigen Corporate Health Awards und freuen uns mit dem Branchensieger Werner Gießler. Bei diesem beeindruckt die wertschätzende Kommunikationskultur: Das Unternehmen hat die Stärken jeder/s Einzelnen im Blick und damit eine entsprechende Vorbildwirkung.“

Die Werner Gießler GmbH befasste sich in diesem Jahr 2019 gezielt mit den Nachtschicht- und Schichtarbeitern. Es gab Vorträge und Workshops zu den Themen Schlafen, Essen, Bewegung, und Entspannung bei Schichtarbeit.  Lebensqualität, Zufriedenheit und Gesundheit der Mitarbeiter sind Teil der Unternehmensmission und gehören zur Firmenphilosophie, denn die Mitarbeiter sind das größte Kapital der Werner Gießler GmbH.

Thomas Gießler, Geschäftsführer bei der Werner Gießler GmbH: „Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft und bin beeindruckt, wie wir uns gemeinsam konsequent weiterentwickeln und verbessern. Ich freue mich auf die Zukunft, denn ich weiß, dass wir ein starkes Team sind.“

Der Award ist die renommierteste Auszeichnung in Deutschland für exzellentes Corporate Health Management und wurde 2009 vom Forschungsinstitut EuPD Research und dem Handelsblatt initiiert. Das Ziel des vorausgehenden umfangreichen Evaluationsprozesses ist es, vor allem in den Führungspositionen der deutschen Wirtschaft die Einsicht in die Notwendigkeit von Investitionen in betriebliche Gesundheitssysteme zu stärken und vor dem Hintergrund des demographischen Wandels die Wettbewerbsfähigkeit durch gezieltes Corporate Health Management sicherzustellen. Eines wurde im diesjährigen Auswahlprozess deutlich: Viele Unternehmen haben erkannt, dass es für die Positionierung im Markt immer wichtiger wird, strategische Ziele zu definieren, die die soziale Nachhaltigkeit in den Fokus stellen. Die Zahl der Bewerber um den Award, die sich in einem anspruchsvollen wissenschaftlichen Auswahlprozess dem Branchenvergleich gestellt haben, hat sich zum Vorjahr von 270 auf 347 Organisationen erhöht. Bei den Auswertungen der Erhebungsdaten zeigte sich deutlich: Eine operative Gesundheitsförderung stellt zwar ein etabliertes Instrument dar, der Fokus der Unternehmen wird jedoch mehr und mehr auf Corporate Health „Strategien“ und „Strukturen“ gelegt. Weiteres Ergebnis der Studienergebnisse: Vor dem Hintergrund der Herausforderungen des heutigen Arbeitsmarktes erkennen die Unternehmen die Bedeutung einer entsprechenden Unternehmenskultur für die Zukunftsfähigkeit ihrer Organisation auf höchster Management-Ebene. Die Einbindung der Geschäftsführung hat sich weiter erhöht und liegt nun seit 2009 auf Rekordniveau.

Quelle und mehr Informationen: www.corporate-health-award.de

Menü